Entstehung und Entwicklung

Liebe Mitglieder und Förderer unseres SC Sonnborn 07,

vor nicht ganz 2 Jahren haben wir das Projekt „ Grüner Hafen 2016“ ins Leben gerufen.
Nachstehend möchten wir Ihnen/ Euch gerne einen Kurzüberblick über den Fortgang während dieser Zeit geben und uns ganz herzlich für die großzügige Unterstützung und Mithilfe bedanken. Das Ergebnis dieser Unterstützungsbereitschaft ist, dass wir bereits ein Jahr früher als geplant, genau 2 Jahre nach Projektierung, mit dem Umbau starten können.

spatenstich

Bild 1 von 24

03/2013 Erste Sitzung der „Projektgruppe“ (namentlich Bernd Oehler, Karl Heinz Theiner, Frank Mühlhoff, Thomas Lenz, Michael Schmidt, Dirk Janssen und Andreas Opitz) mit den ersten Überlegungen zur Umsetzung

04/2013 Erstellung Finanzierungskonzept und Vorbereitung des städtischen Antrags

05/2013 Antragseinreichung bei der Stadt und Eingang der ersten Spendengelder. Jetzt steht unser Eigenanteil von rd. Euro 150.000,– fest

06/2013 Informationsveranstaltung für unsere Mitglieder: Hier Vorstellung des Zeithorizontes und der Finanzierbarkeit, im wesentlichen aus Sponsoring über unsere 500 Kunstrasenfelder, die für Euro 200,– je Stück verkauft werden sollen.

09/2013 Tolle Resonanz auf unsere „500 Felder Aktion“, über 300 Felder sind verkauft. Namentliche Spendertafel wird im Vereinsheim aufgehängt.

12/2013 Weihnachtskarten mit Dank an die uns unterstützenden gewerblichen Spender. Unser Ziel von 400 verkauften Feldern wird fast erreicht.

01/2014 Erneutes Gespräch mit der Stadt, mit dem positiven Signal ggfs. bereits 2015 in die Umsetzung gehen zu können.

02/2014 Oberbürgermeister Peter Jung in der Westdeutschen Zeitung: „ Der FSV Vohwinkel und der SC Sonnborn sind die beiden letzten Vereine die einen Kunstrasenplatz bekommen“

03/2014 400 Felder sind vermarktet, aber es wird schwerer!Erstellung des geforderten Schallschutzgutachtens als vorbereitende Maßnahme und Einholung der ersten Angebote bei Platzbauern

10/2014 Vergabegespräche mit den Platzbauern und der Stadt Wuppertal, verbunden mit der Zusage den städtischen Zuschuss bereits in 2015 erhalten zu können.

11+12/2014 Finanzierungsgespräch über eine ggfs. erforderliche Zwischenfinanzierung der derzeit noch nicht gedeckten kleineren Lücke, da der Sportplatz auf jeden Fall bereits in 2015 grün sein soll
Vergabe des Auftrages an die Firma Heiler, die insgesamt das beste Paket geschnürt hat. Diese wird den Platz in Abhängigkeit von der Witterung im März/April innerhalb von 5 Wochen in einen Kunstrasenanlage umbauen.

03/2015 Offizielle Baubeginn unseres Kunstrasen inklusive Spatenstich und Teilnahme von Oberbürgermeister Peter Jung