Damen zeigen tolle Moral gegen Ssvg Velbert

+++ Trotz Niederlage zufriedene Gesichter bei den Damen+++

Im Viertelfinale des Pokals traten die Damen beim hohen Favoriten , der Ssvg Velbert (Landesliga) an.
Trotz Ausfall zahlreicher Spielerinnen, zeigte sich ,das der Kader der Sonnbornerinnen ausgeglichen besetzt ist.

Schon nach 6 Minuten ging Velbert nach Abstimmungsproblemen der Sonnborner Deckung in Führung. Danach krempelten die Mädels die Ärmel hoch und zeigten wie man läuferisch und kämpferisch bis an die „Schmerzgrenze“ gehen kann. Erlinghäuser und Strogies unterbanden zahlreiche Angriffe des starken Landesligisten und Hoffmann im Tor brachte die gegnerischen Stürmerinnen zur Verzweiflung.

Zur Halbzeit stand es 2 zu 0 und die Befürchtung war groß, das die aufopfernd kämpfenden Damen nun einbrechen würden. Aber das Gegenteil war der Fall! Sich gegenseitig anfeuernd zeigte sich die Mannschaft als geschlossene Einheit, in der jede Spielerin bis zu Erschöpfung alles versuchte um ein gutes Ergebnis zu erzielen. Dies gelang und beim Schlusspfiff hieß es nur 3:0 für den Gastgeber.
Selten sah man so zufriedene Gesichter nach einer Niederlage und die Mannschaft hat gezeigt was Teamgeist im Fußball ausmacht.

Der Verein ist stolz auf diese geschlossene Mannschaftsleistung und freut sich das der Zusammenhalt so groß ist. Auch wenn man gestern nicht gewinnen konnte zeigt sich, dass die Kameradschaft und das Miteinander im Team stets im Vordergrund stehen sollte!